GEMEINSAME SOLIDARITAET
Zum Aufbau eines bescheidenen Solidarität-Helfens
( VORWORT II )
 
 
'Ziviler Ungehorsam wird zu einer heiligen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts verlassen hat ...'   (Mahatma Gandhi)
 
 
Staats-kritisch denkende und handelnde Einwohner (Ausländer und Schweizer) sind hier angesprochen zur (rechtlich) unverbindlichen Teilnahme an unserem bescheidenen Solidaritäts-Projekt. - Denn : Abhilfe gegen das staats-verbrecherische Handeln kann nur das Volk selbst schaffen. Nur der wirkliche Souverän besitzt das Recht und die Kraft, dem angemassten Souverän (Medien, Polit-Darsteller, Dritte Gewalt) seine gesetzlose, usurpierte Macht wieder zu entreissen ...
 
Ich höre oft, via Mails, dass wir uns, als kritische Bürger allgemein, oder als direkt Betroffene (Kläger/Beschuldigte), die sich durch die sogen. ‘Richter' (ich spreche von den verbrecherisch handelnden Richtern) in ihren Grundrechten in verbrecherischer Weise betrogen wissen, durch gemeinsame Solidarität eine Gegenwehr schaffen können. – Wir wissen, die verbrecherische Handlung an Gerichten ist dann gegeben, wenn die Richter bewusst wissentlich und willentlich lügen (Rechtsperversion) und damit zur eigentlichen Verbrecher-Kohorte entarten :
 
 
VERBRECHERISCHE RECHTSPERVERSION
(Lügen ist perverses Rechtsverbrechen - Lügen ist Pervertierung des Rechts)  
 
Das Extrem-Verbrechen der Rechtsperversion liegt dann vor, wenn ein Richter, rechtlich nachweisbar, bewusst, wissentlich und willentlich einen Beschuldigten unwahrer (verlogener) Handlungen bezichtigt, die dieser nicht begangen hat. Das heisst : der 'Richter' wird zum Lügner. Durch dieses Lügen, durch dieses perverse Rechtsverbrechen erfährt der Prozessverlauf eine vom 'Richter' bewusst gewollte und gesteuerte Richtungsänderung. Die Folge davon ist ein bewusstes, verfälschtes, gesteuertes Rechtsurteil (Rechtsbeugung) - Ein solches Urteil ist (im Grunde genommen) wertlos. - Es ist kein Urteil sondern eine extrem-verbrecherische Handlung ausgeführt von 'Richtern' und zu verantworten vom Gericht ... 
 
Das von sogen. 'Richtern' praktizierte, perverse Rechtsverbrechen ist an unsereren Gerichten Alltag ...
 
doc-1 : Pervers-verbrecherische Gerichtskohorte in ihrem Tun ... (dokumentierte Einzelheiten auf den folgenden Seiten oder in Vorbereitung) 
 

tl_files/Schandeundtrauer/PDF/Bilder/KOENIG AUF THRON - e.jpg

 

EINE KONKRETE, BESCHEIDENE MITHILFE
(Stilles, aufmerksames Teilnehmen am öffentlichen Prozess)
 
Doch allzu oft geschieht es, dass Betroffene sich falsche idealistische Vorstellungen von einer solchen ‘Hilfe‘ machen. Sie klammern sich dann an völlig falsche Erwartungen und Wunschvorstellungen, die sich mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht erfüllen werden :
Die idealistische Vorstellung der kostenlosen Rechtsbeihilfe in einem konkreten Straffall ist eine Illusion. Es werden sich keine Rechtspersonen zu einer solchen altruistischen Handlung bereitfinden - ausser in seltensten Ausnahmefällen, wo die Medienwirksamkeit eines Prozesses die Arbeitskostenim Sinne der Werbung trägt ...
 
Es besteht jedoch eine Möglichkeit der solidarischen Hilfe in bescheidener Form : Das Teilnehmen an öffentlichen Prozessen im Sinne einer ehrlichen Zeugenschaft für die Bestätigung gesprochener Worte des Beschuldigten und der Richter während des Prozesses - siehe :
 
doc-2 : eine bescheidene Form der Mithilfe (Listenregistrierung) ...
 
Gerne bin ich und, wie ich hoffe, andere Betroffene ebenfalls, zur Erstellung einer Listen-Registrierung bereit. - Die (im entstehen befindliche) Liste kann angefordert werden : 
 
doc-3 : Im Aufbau befindliche Solidaritäts-Liste ...
 
 
 
 
Nächste Seite : INHALTSVERZEICHNIS ...
 
 
_________________________________________
 
 
beachte : 05.03.2013 - Die Folgen der Misshandlung durch Angestellte (Beamte) der Polizei haben sich verschlimmert und lassen ein kontinuierliches Arbeiten am Text nicht mehr zu (vgl. B/B-1 und B-4). Ich werde versuchen in kurzen Einzelschritten an diesem Bericht weiter zu arbeiten ...